B A C K   T O   I N D E X

G R A V I T A S

Choreography: Tarek Assam
Premiere: 12.05.2016 | taT-studiobühne | Stadttheater Gießen
Music: Jim Pinchen, Grandbrothers, Murcof and Diego Dall'Osto
Stage and costume design: Michele Lorenzini
Video installation: Lieve Vanderschaeve
Assistance: Bärbel Stenzenberger
Dramaturgy: Maite Beisser
Pictures: Katrina Friese

 


 

„Durch das dreidimensional anmutende Raumkonzept vollzieht Tarek Assam immer wieder auch eine Art Versuchsanordnung, in der Kräfte außer Kraft gesetzt sind, Zeit und Raum gedehnt wirken sollen. Nahezu bezaubernd ist es, wenn sich die Tänzer in grellbunten Oberteilen mit langen Fäden, die sie über ihre übrige schwarz-weiße Kleidung gezogen haben, langsam krümmen, strecken, verengen und sich wie physikalische Teilchen durch den Raum bewegen. Das Raumkonzept und die thematische Grundidee werden dramaturgisch stringent und technisch sowie tänzerisch nahezu einwandfrei umgesetzt - einhelliger Applaus."

Bettina Weber, Die Deutsche Bühne, 13.5.2016



„Es ist nahezu genial, ein Naturgesetz als Ausgangspunkt für eine Choreografie zu verwenden, um auf seiner Basis zeitgenössischen Tanz par excellence - aufgefasst als emotionale Energie freisetzender Interaktion des Individuums - zu entfalten. Erneut hat Assam damit seine Meisterschaft eindrucksvoll unter Beweis gestellt, gerade auch dank vorzüglicher Leistungen seiner Tänzer."

Stephan Scholz, Gießener Anzeiger, 14.05.2016



„GRAVITAS fasziniert dank seiner facettenreichen Choreographie und wird nicht zum Opfer der dreidimensionalen Videoprojektion. Assam hat mit seinem Team ein kleines Meisterwerk auf die Beine gestellt. Langer Applaus vom ausverkauften Haus."

Manfred Merz, Gießener Allgemeine, 14. Mai. 2016



B A C K   T O   I N D E X