B A C K   T O   I N D E X

C ' E S T   L A   V I E

Choreography: Tarek Assam and David Williams
Premiere: November 20th 2009 TiL Studiobühne Giessen
Music: Georges Brassens, Serge Gainsbourg, Noir Désir, Édith Piaf, Yann Tiersen u.a.
Costume & Stage Design: Dietlind Konold
Pictures: Esther Merith Engelke

 


 

„Die Dynamik zwischenmenschlicher Beziehungen wird tänzerisch großartig dargestellt. Explosiv ist der Anfang, wenn die Freunde einzeln ins Bistro kommen: Mit ruckelnd verzuckelten Bewegungsfolgen, fulminant schnell dargeboten, geht dies über die Bühne. Das Tempo ist mitreißend. Höhepunkt gegen Ende ist eine ausgelassene Feier mit Champagner und knallbuntem Konfettiregen. Der Funken sprang spätestens hier auf die Zuschauer über. Ideenreich die Choreografie, die zwischen kunstfertiger Ausarbeitung und schauspielerisch erzählten Szenen, zwischen Temperament und Ruhe wechselt. Der Compagnie sowie Williams und Assam ist es gelungen, junge Menschen mit ihren Sorgen und Freuden zu zeigen."

Wetzlarer Neue Zeitung



„Es ist das Anliegen des Choreografen Williams, nicht Tänzer auf der Bühne haben zu wollen, die perfekt die vorgegebenen Schrittfolgen abbilden, sondern Individuen mit emotionaler Präsenz. Und das gelingt in diesem Stück in bislang nicht gekannter Intensität. Dafür verantwortlich ist das hervorragend aufgestellte Tanzensemble, das gut zusammenarbeitet und einander vertraut. Vor allem bei den sehr körpernahen Szenen ist es erstaunlich, wie weit sie gehen bei der Umsetzung von Anmache und Abscheu, Verlangen und Sex. Das darstellerische Niveau von allen Beteiligten ist beeindruckend und verschmilzt mit der tänzerischen Umsetzung zu einem gelungenen Ganzen."

Gießener Allgemeine



B A C K   T O   I N D E X